header_frueh_fb

27.04.2014
FruehmannThomas TheSixthSense LinzGP 0414 SE
CSI2* Linzer Frühlingstour 2014

„Er ist einfach der Beste!“ - Thomas Frühmann (W) und The Sixth Sense gewinnen den Grand Prix von Linz!


Es war ein Stechen, wie es spannender nicht hätte sein können, elf Starterpaare überwanden den 1,45 m hohen Grand Prix von Linz ohne Fehler und konnten sich so für das entscheidende Stechen qualifizieren, darunter auch sechs österreichische Reiterinnen und Reiter. Überlegen holten sich Thomas Frühmann (W) und The Sixth Sense in Linz-Ebelsberg mit einer beeindruckenden Runde im Stechen locker den Grand Prix Sieg.

FruehmannThomas TheSixthSense LinzGP 0414
Thomas Frühmann und seine „Sense“ auf dem Weg zum nächsten Grand Prix Sieg © Linzer Pferdefestival


Als letztes Starterpaar im Stechen lag es an Thomas Frühmann und The Sixth Sense, den Sieg noch nach Österreich zu holen. Bereits von Beginn an gingen sie volles Risiko, nahmen jede Strecke zwischen den Hindernissen im gestreckten Galopp und überzeugten mit engsten Wendungen. Seinen Siegeswillen zeigte The Sixth Sense einmal mehr am vorletzten Hindernis.

FruehmannThomas TheSixthSense LinzGP 0414 SE
Thomas Frühmann erhält den Ehrenpreis aus den Händen von Baron Llewellyn Kast
© Linzer Pferdefestival


In Schräglage galoppierte das Paar um die Wendung, trotz kurzem Zögern sprang das Bewegungstalent los und berührte nicht einmal die oberste Stange. Unter dem Jubel der Zuseher galoppierte das Paar über die Ziellinie und holte sich mit atemberaubenden 37,35 Sekunden den Sieg. „Er ist einfach der Beste!“, streute Frühmann seinem Wallach einmal mehr Rosen.

Bereits gestern (26.04.2014) gelang dem kongenialen Duo ein fantasitscher Triumph mit dem zweiten Platz in der 1.45m hohen CSI2* Gold Tour.


Textquelle: REITSPORTNEWS - Die Pferdesportagentur - www.reitsportnews.at

 

 
 
  alpenspanbwclipmybwalpenspanbwkannebwequi_bwalpenspanbwhealth_bwCI_reitsportnews_72dpi_RGB_bwalpenspanbw